top of page

Nach Wahl von Rickli und Sulser: SVP besetzt höchste kantonale Ämter

Bereits letzte Woche wurde Natalie Rickli zur Regierungspräsidentin gewählt. Die Wahl von SVP-Politikern in die höchsten kantonalen Ämter unterstreicht: Die SVP ist nicht nur die wählerstärkste Partei im Kanton, sondern übernimmt auch Verantwortung.

Bild: SVP Kanton Zürich



In der heutigen Sitzung des Kantonsrates wurde Jürg Sulser, SVP-Kantonsrat aus Otelfingen und bislang 1. Vizepräsident, zum neuen Ratspräsidenten gewählt. Zudem nimmt mit Kantonsrätin Romaine Rogenmoser aus Bülach als zweite Vizepräsidentin eine weitere SVP-Vertreterin Platz auf dem «Bock». Bereits letzte Woche hat der Regierungsrat Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli zu seiner Präsidentin für das Amtsjahr 2024/2025 gewählt. Mit der Wahl von mehreren SVP-Politikern in wichtige Ämter zeigt die SVP Kanton Zürich, dass sie nicht nur die stärkste Partei im Kanton ist, sondern auch eine staatstragende Rolle einnimmt. Die SVP Kanton Zürich übernimmt Verantwortung und setzt sich auf allen Stufen für bürgerliche Politik ein.


Regierungspräsidentin Natalie Rickli

Die neu gewählte Regierungspräsidentin Natalie Rickli freut sich über das anstehende Amtsjahr: «Als Regierungspräsidentin setze ich mich weiterhin für einen gesunden, sicheren und erfolgreichen Kanton Zürich mit einer hohen Lebensqualität ein. Ich freue mich im Präsidialjahr auf viele Kontakte und darauf, unseren schönen Kanton und seine Bevölkerung auf kantonaler und nationaler Ebene zu repräsentieren.»


Bürokratie muss abgebaut werden

Kantonsratspräsident Jürg Sulser blickt auf eine 40-jährige Erfahrung als selbständiger Unternehmer zurück und ist ein waschechter Milizpolitiker. Er will sein Amt nutzen, um die Rahmenbedingungen im Kanton Zürich zu verbessern: «Die Schaffung von Arbeitsplätzen ist mein zentrales Anliegen. Aus persönlicher Erfahrung weiss ich: Die ständig wachsende Bürokratie stellt KMUs vor immer grössere Herausforderungen. Das Parlament muss sich selbst beschränken, statt immer neue Gesetze und Ausgaben zu beschliessen. Nur so kommen wir gemeinsam vorwärts!» Unterstützt wird Jürg Sulser von der neuen zweiten Vizepräsidentin Romaine Rogenmoser: «Wir dürfen nicht vergessen: Der Staat hat kein eigenes Geld, sondern es stammt von den Bürgern, die dafür arbeiten müssen.»


Die SVP gratuliert allen Amtsträgern herzlich zu ihrer Wahl und bedankt sich bei ihnen für ihr Engagement für den Kanton Zürich und unsere Bürger.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page